Stets wissen was läuft: Den Einkauf in SAP R/3 effektiv und proaktiv ausrichten

von Torsten Zimmermann
@fotolia

Eine große Anzahl von Produkten in Kombination mit vielen Lokationen und verschiedenen Märkten können eine echte Herausforderung für ein effektives Einkaufsmanagement darstellen. Hier können jedoch automatisierte Prognosen helfen. Dies spart wichtige Zeit, sodass der Planer sich nur um die Ausnahmen kümmern muss.

So bietet SAP MM oder beispielsweise SAP APO hier glücklicherweise die Möglichkeit einer automatisierten Prognose. Funktional gibt es zwischen MM und APO einige Unterschiede: Letztgenanntes System bietet mehr Möglichkeiten. Das heißt jedoch nicht, dass jede angesprochene Funktion auch in SAP MM verfügbar ist. Generell ist es sinnvoll, bei der Etablierung von Prognoseprozessen strukturiert vorzugehen.

Weiterlesen

Industrie 4.0 – Nichts ist stetiger als der Wandel

von Torsten Zimmermann
industrie 4.0

Teil 7, Datensicherheit wird oft unterschätzt

Unser Senior Professional Torsten Zimmermann arbeitet in verschiedenen Industrie 4.0 Arbeitskreisen mit. In loser Reihenfolge beschreibt er hier Hintergründe, Entstehungsgeschichte und Lösungsansätze zu Industrie 4.0.

Der Begriff Industrie 4.0 wurde in der Forschungsunion der deutschen Bundesregierung sowie in einem gleichnamigen Projekt aus der Hightech-Strategie der Bundesregierung geboren. Er soll die Verzahnung der industriellen Produktion „mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik“ bezeichnen.

Link Teil 1

Link Teil 2

Link Teil 3

Link Teil 4

Link Teil 5

Link Teil 6

Weiterlesen

Industrie 4.0 – Nichts ist stetiger als der Wandel

von Torsten Zimmermann
Industrie 4.0 – Nichts ist stetiger als der Wandel

Teil 6,  Von der Inflation der Komplexität

Unser Senior Professional Torsten Zimmermann arbeitet in verschiedenen Industrie 4.0 Arbeitskreisen mit. In loser Reihenfolge beschreibt er hier Hintergründe, Entstehungsgeschichte und Lösungsansätze zu Industrie 4.0.

Der Begriff Industrie 4.0 wurde in der Forschungsunion der deutschen Bundesregierung sowie in einem gleichnamigen Projekt aus der Hightech-Strategie der Bundesregierung geboren. Er soll die Verzahnung der industriellen Produktion „mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik“ bezeichnen.

Link Teil 1

Link Teil 2

Link Teil 3

Link Teil 4

Link Teil 5

Weiterlesen

Industrie 4.0 – Nichts ist stetiger als der Wandel

von Torsten Zimmermann
industrie 4.0

Teil 5, Flexibles und gleichermaßen risikolimitierendes Prozessmanagement

Unser Senior Professional Torsten Zimmermann arbeitet in verschiedenen Industrie 4.0 Arbeitskreisen mit. In loser Reihenfolge beschreibt er hier Hintergründe, Entstehungsgeschichte und Lösungsansätze zu Industrie 4.0.

Der Begriff Industrie 4.0 wurde in der Forschungsunion der deutschen Bundesregierung sowie in einem gleichnamigen Projekt aus der Hightech-Strategie der Bundesregierung geboren. Er soll die Verzahnung der industriellen Produktion „mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik“ bezeichnen.

Link Teil 1
Link Teil 2
Link Teil 3
Link Teil 4

Weiterlesen

Industrie 4.0 – Nichts ist stetiger als der Wandel

von Torsten Zimmermann
tzi - industrie 4.0

Teil 4, Unternehmensorganisation der Zukunft: Wohin geht die Reise?

Unser Senior Professional Torsten Zimmermann arbeitet in verschiedenen Industrie 4.0 Arbeitskreisen mit. In loser Reihenfolge beschreibt er hier Hintergründe, Entstehungsgeschichte und Lösungsansätze zu Industrie 4.0.

Der Begriff Industrie 4.0 wurde in der Forschungsunion der deutschen Bundesregierung sowie in einem gleichnamigen Projekt aus der Hightech-Strategie der Bundesregierung geboren. Er soll die Verzahnung der industriellen Produktion „mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik“ bezeichnen.

Link Teil 1

Link Teil 2

Link Teil 3

 

Weiterlesen

Industrie 4.0 – Nichts ist stetiger als der Wandel

von Torsten Zimmermann

Teil 3, Die Herausforderung der ganzheitlichen Betrachtung

Unser Senior Professional Torsten Zimmermann arbeitet in verschiedenen Industrie 4.0 Arbeitskreisen mit. In loser Reihenfolge beschreibt er hier Hintergründe, Entstehungsgeschichte und Lösungsansätze zu Industrie 4.0.

Der Begriff Industrie 4.0 wurde in der Forschungsunion der deutschen Bundesregierung sowie in einem gleichnamigen Projekt aus der Hightech-Strategie der Bundesregierung geboren. Er soll die Verzahnung der industriellen Produktion „mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik“ bezeichnen.

Link Teil 1

Link Teil 2

Weiterlesen

Industrie 4.0 – Nichts ist stetiger als der Wandel

von Torsten Zimmermann
Torsten Zimmermann

Teil 2, Die vierte industrielle Revolution

Unser Senior Professional Torsten Zimmermann arbeitet in verschiedenen Industrie 4.0 Arbeitskreisen mit. In loser Reihenfolge beschreibt er hier Hintergründe, Entstehungsgeschichte und Lösungsansätze zu Industrie 4.0.

Der Begriff Industrie 4.0 wurde in der Forschungsunion der deutschen Bundesregierung sowie in einem gleichnamigen Projekt aus der Hightech-Strategie der Bundesregierung geboren. Er soll die Verzahnung der industriellen Produktion „mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik“ bezeichnen.

Weiterlesen

50% Zeitersparnis dank professionellem Test-Management

von Torsten Zimmermann

Exzellente Testprozesse zahlen sich aus. Es ist generell möglich, bis zu 50% an Aufwand und Zeit einzusparen, wenn das Test-Management professionell arbeitet. Hierbei ist es insbesondere sinnvoll, die Qualitätssicherung bereits parallel zu den Entwicklungstätigkeiten zu starten. Dies führt zu einer erheblichen Verkürzung der Durchlaufzeiten und somit unweigerlich auch zur Steigerung der Produktqualität.

Lesen Sie hier die Success Story von its-people zum Thema professionell durchgeführtes Test-Management.

Weiterlesen

Industrie 4.0 – Nichts ist stetiger als der Wandel

von Torsten Zimmermann

Teil 1, Industrie 3.0, IoT-Internet of Things

Unser Senior Professional Torsten Zimmermann arbeitet in verschiedenen Industrie 4.0 Arbeitskreisen mit. In loser Reihenfolge beschreibt er hier Hintergründe, Entstehungsgeschichte und Lösungsansätze zu Industrie 4.0.

Der Begriff Industrie 4.0 wurde in der Forschungsunion der deutschen Bundesregierung sowie in einem gleichnamigen Projekt aus der Hightech-Strategie der Bundesregierung geboren. Er soll die Verzahnung der industriellen Produktion „mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik“ bezeichnen.

Weiterlesen

Effektives Portfolio Management (Teil 1)

von Torsten Zimmermann

Ein Portfolio Management hilft bei der Beantwortung der Fragen, ob die Organisationseinheit die richtigen Ziele verfolgt. Und/oder ob sich die aktuellen Projekte und Maßnahmen noch auf dem Weg zum Ziel befinden oder von der vorgegebenen Richtung abgekommen sind.

Hierzu gibt es inzwischen unzählige Tools, welche jedoch meistens auf entsprechende Domänen beziehungsweise Branchen ausgerichtet sind. Es passt also nicht jedes Werkzeug zu jedem Unternehmen.

Weiterlesen

Real Application Testing - Teil 7 von 7: Interview mit Mughees Minhas

von Torsten Zimmermann

Interview mit Mughees Minhas, Vice President Product & Datenmanagement bei Oracle

Torsten Zimmermann: "Guten Tag, Herr Minhas. Zunächst einmal vielen Dank für Ihre Zeit und die Gelegenheit, Fragen zu dem Oracle Enterprise Manager stellen zu dürfen.

Unter Berücksichtigung der neuesten Oracle Enterprise Manager (OEM) Version 12 c, was sind die wichtigsten Neuerungen oder die "big Points", gegenüber der ehemaligen OEM-Version?"

Weiterlesen

Real Application Testing – Teil 6 von 7: Schlussfolgerung, Vorteile und nützliche Tipps zum Real Application Testing

von Torsten Zimmermann

software-testingIm Folgenden finden Sie nun im 6. Teil die Schlussfolgerungen unseres Autors, wie Real Application Testing in der Praxis wichtige Informationen über die Qualität von Datenbank- und Webanwendungen sowie Webservices liefert, um richtige Entscheidungen zur Produktivsetzung zu treffen.

Schlussfolgerungen

Weiterlesen

Real Application Testing - Teil 5 von 7: Statistik Refresh

von Torsten Zimmermann

software-testing

Beispiel 3: Statistik Refresh

Aufgabe

Ein großer Web-Shop kann nicht mehr seine Tabellenstatistiken aktualisieren seitdem aufgrund weniger SQL Aufrufe das Erneuern der Statistiken zu einigen SQL Regressions und geringerer System Performance führte. Das System läuft also seit langem mit veralteten Statistiken. So reduzierte sich die Systemleitung während der letzten Monate. Nun müssen neue Statistiken erzeugt werden, um die Performance zu erhalten. Bei dieser Maßnahme könnten aber neue Performance Probleme auftreten.

Weiterlesen

Real Application Testing – Teil 4 von 7: Konsolidierung und Validierung neuer Hardware

von Torsten Zimmermann

software-testingIm Folgenden erläutert ein weiteres Beispiel, wie Real Application Testing in der Praxis wichtige Informationen über die Qualität von Datenbank- und Webanwendungen sowie Webservices liefert, um richtige Entscheidungen zur Produktivsetzung zu treffen.

Weiterlesen

Real Application Testing - Teil 3 von 7: in der Praxis

von Torsten Zimmermann

software-testingEinige Praxisbeispiele

Im Folgenden erläutern einige Beispiele wie Real Application Testing in der Praxis wichtige Informationen über die Qualität von Datenbank- und Webanwendungen sowie Webservices liefert, um richtige Entscheidungen zur Produktivsetzung zu treffen.****

Weiterlesen

Real Application Testing - Teil 2 von 7

von Torsten Zimmermann

software-testingEines der Highlights innerhalb der Oracle Application Quality Management Lösungen ist das Real Application Testing.

Wie bereits erwähnt bietet Real Application Testing eine einfache Lösung, um Testabläufe zu vereinfachen und Systeme mit realen Applikationslasten zu testen. Hierbei handelt es sich  - ganz einfach formuliert – um ein Werkzeug für die Datenbank, das einen Workload aufzeichnet und in einer Testumgebung wieder abspielen kann.

Weiterlesen

Real Application Testing - Teil 1 von 7: Der nächste Schritt zu professionellen Service- und Software Tests

von Torsten Zimmermann

software-testingVorstellung neuer Testtechniken

Eine der großen Herausforderungen für Unternehmen stellt das Sicherstellen der Anwendungsqualität dar, je mehr Lösungen und Dienste online zur Verfügung gestellt werden. Mit der steigenden Anzahl von Upgrades und Patches wächst auch der Bedarf nach professionellen Softwaretests.

Weiterlesen

Die Top-Ten der methodischen Fehler im Software-Testing: TOP 1 – Kein Testmanagement vorhanden

von Torsten Zimmermann

software-test

Nun komme ich zu dem häufigsten und wohl auch schwerwiegendsten methodischen Fehler, welcher auch noch heute im Rahmen von Tests begangen wird:

Der Verzicht auf ein funktionierendes Test-Management!

Weiterlesen

Die Top-Ten der methodischen Fehler im Software-Testing: TOP 2 - Zu kleine oder gar keine Testvorbereitungsphase

von Torsten Zimmermann

Oft sieht man folgendes Bild: Die Vorbereitungsaktivitäten vor der eigentlichen Testdurchführung beschränkt sich in der Regel auf eine Kurzeinführung in die wesentlichsten Testregeln wie auch Funktionalitäten des zu testenden Systems in Form einer Schulung.

Weiterlesen

Die Top-Ten der methodischen Fehler im Software-Testing: Platz 3 – Fehlendes Testdaten- und Testumgebungs-Management

von Torsten Zimmermann

Fast immer fehlt das Testdaten-Management wie auch eine professionelle Verwaltung der verschiedenen Testumgebungen. Dabei haben Testdaten wie auch Testumgebungen entscheidenden Einfluss auf die ermittelten Testergebnisse.

Falsche Konfigurationen der Systeme, eine ungenaue Beschreibung der primären wie sekundären Testdaten, „Un-Managed Changes“, instabile, teils nicht verfügbare (Teil-)Systeme können so oft zu Fehlern führen, deren Ursachen nicht in mangelhaften Produktqualitäten liegt. In der Regel werden diese Punkte auch in den nachfolgenden Analyse-Phasen erkannt. Jedoch kostet dies wichtige Zeit, welche für das „Fixing“ der tatsächlichen Defekte fehlt oder die Behebungszeiten deutlich verlängert.

Weiterlesen

Die Top-Ten der methodischen Fehler im Software-Testing: Platz 4 – Kein oder falscher Einsatz der Testautomatisierung

von Torsten Zimmermann

Dieser Punkt ist wohl eine Wissensdisziplin innerhalb des Testens mit der größten Bandbreite an Vorstellungen und Erwartungen, welche von „nicht sinnvoll einsetzbar“ bis „löst alle unsere Probleme“ reichen. Auf dieser Basis kann das Werkzeug wohl kaum den Anforderungen und Erwartungen gerecht werden.

Weiterlesen

Die Top-Ten der methodischen Fehler im Software-Testing: Platz 5 – Test-Know-how wird unterschätzt

von Torsten Zimmermann

Test-Know-how wird auch heute noch als geringwertig eingestuft. Betrachten Sie hierzu einmal die Universitätslandschaft und suchen Sie in Deutschland Fakultäten oder wissenschaftliche Institute, welche sich dem Thema Software-Qualität wirklich ernsthaft annehmen. Hier gibt es einige vorbildliche Ausnahmen, mehr jedoch auch nicht. Das ist zu wenig in einem der – für die nächsten zwanzig Jahre – strategisch wichtigsten Bereiche in der Software-Industrie.

Weiterlesen

Die Top-Ten der methodischen Fehler im Software-Testing: Platz 6 – Keine Testmethodik

von Torsten Zimmermann

Software-Tests werden in der Regel relativ planlos durchgeführt. Aufgrund fehlender Testfallbeschreibungen und Testpläne lassen sich oft nur intuitive Tests innerhalb der Testausführung realisieren. Der Einsatz einer Testmethodik hilft dabei, alle Testthemen – insbesondere die Aufgaben Testspezifikation und Testvorbereitung – im Vorfeld einer Testdurchführung zu behandeln. Hierdurch werden die Risiken in Bezug auf Störungen innerhalb der Tests deutlich reduziert.

Weiterlesen

Die Top-Ten der methodischen Fehler im Software-Testing: Platz 7 – Ungeeignete Testwerkzeuge

von Torsten Zimmermann

Testwerkzeuge werden in ihrer Bedeutung stark unterschätzt. In vielen Bereichen werden kaum professionelle Werkzeuge berücksichtigt. Hierzu gibt es eine ganze Reihe von Fehleinschätzungen, welche je nach Unternehmen in verschiedenen Ausprägungen auftauchen:

Weiterlesen

Die Top-Ten der methodischen Fehler im Software-Testing: Platz 8 - Test Case Design

von Torsten Zimmermann

Keine (professionelle) Testfallableitung (Test Case Design)

Selbst heute ist der Begriff „Testfallableitung“ oder „Test Case Design“ in vielen Testteams nicht präsent. Auch wenn Testpläne (->Testkonzept, engl. test plan) existieren, so entstehen in der Praxis die notwendigen Testfälle oft quasi aus dem „Nichts“. Die Art und Weise der Herleitung aus den Spezifikationen und Anforderungsdokumenten von Entwicklung und Business ist in der Regel nicht nachvollziehbar. Die Folge ist eine Verdichtung von Testfällen in einigen Bereichen. Hier mag sich unter Umständen die Frage nach einer Optimierung der vorhandenen Testfälle stellen, um Testzeiten zu sparen, ohne die Qualitätsaussage zu schmälern (-> Effizienz). Bei anderen Themen kann es aber im gleichen Testprojekt keine oder kaum Testfälle geben, sodass hier tatsächlich unbekannte Risiken nicht geprüft werden (-> Effektivität).

Weiterlesen

Die Top-Ten der methodischen Fehler im Software-Testing: Platz 9

von Torsten Zimmermann

Platz 9: Performance- und Lasttests kommen zuletzt Im Vergleich zu den meisten gängigen Teststufen bringen Performance- und Lasttests wichtige Informationen im Bereich der nicht funktionalen Qualitätsmerkmale zutage. Besagte Tests haben zwei „Nachteile“: Zum einen sind sie kostenintensiv – d. h. hier ist der Einsatz von dafür speziell entwickelten Testtools unabdingbar, da manuelles Testen ausscheidet – und zum anderen bedarf es fundierter Kenntnisse und Erfahrung zur richtigen Auswertung der von den Spezialtools gelieferten Daten.

Weiterlesen

Die Top-Ten der methodischen Fehler im Software-Test: Platz 10

von Torsten Zimmermann

Typische Schwachstellen eines Testprojektes

Heute ist klar, dass mangelhafte Software unternehmenskritische Risiken in sich birgt. Sie kann ein Unternehmen gar in den Ruin führen. Nur richtig geplante, konzipierte und organisierte Testprojekte unterstützen ein funktionierendes Risikomanagement und liefern verlässliche Qualitätsaussagen zu den getesteten Produkten. In diesem Zusammenhang habe ich meine persönliche Rangliste der zehn häufigsten und schwerwiegendsten Fehler bezüglich Testmethodik zusammengestellt, welche ich in dieser Blog-Reihe vorstellen möchte.

Weiterlesen

Zurück