2 Tage geballtes Wissen - Data Vision 2017

von Frank Sommerer (Kommentare: 0)

Autor: Frank Sommerer, Geschäftsführer its-people GmbH

Zum 12. Mal traf sich die Oracle Business Analytics Community in Neuss. Dieses Mal mit dem zukunftsweisenden und passenden Slogan „Oracle Data Vision“. Alfred Schlaucher von Oracle und sein Team hatten für die 2-tägige Veranstaltung namhafte Referenten geladen und ein anspruchsvolles Vortragsprogramm zusammengestellt. Bestätigt wurde dies durch den neuen Teilnehmerrekord von rund 350 Teilnehmern aus Oracle Kunden, Oracle Consulting-Partnern und Oracle Kollegen.

Die Stimmung und der Austausch war deutlich intensiver als bei ähnlichen Veranstaltungen. Die Konferenz startete mit einem Vorprogramm bei dem Oracle seine neuesten Entwicklungen zu Cloud Services, In Memory, Big Data Hardware-Infrastruktur und Big Data Discovery vorstellte. Nach der ersten Key-Note durch den Oracle Country Leader Frank Obermeier ging es direkt weiter zu einem Strategievortrag zu digitalen Innovationen und zwei Vorträgen zu Big Data / Data Lake. Details dazu im nächsten Abschnitt. Abgerundet wurde der 1. Tag mit zwei Parallel-Sessions von Oracle Partnern mit dazu passenden Praxis-Vorträgen. Das Abendprogramm begleitete ein „digital adaptierter“ Zauberer. Anstatt mit herkömmlichen Gegenständen zu arbeiten, hat er das Publikum mit iPad und Smartphone Zaubereien begeistert. Sehr sehenswert!

Nach den zwei Parallel-Sessions der Partner am Morgen des zweiten Tages hat Carsten Bange vom BARC-Institut die aktuellen Markttrends zu Data Discovery und Cloud Computing zur Modernisierung von BI und Datenmanagement vorgestellt. Ein sehr interessantes Ergebnis ist, das über 50% der Anforderungen zu Big Data sich auf Near-Time/Real-Time Use Cases beziehen. Als letzte Key Note wurde das bewährte Vorgehen von ThyssenKrupp zur Daten- und Prozess Harmonisierung in einer immer heterogeneren IT-Landschaft vorgestellt. Abgerundet wurde der zweite Tag dann mit weiteren Praxis- und Erfahrungsberichten.

Gut integriert in den Kongress waren die Messestände der rund 20 Oracle Partner. Auch its-people war mit einem neuen Messestand vertreten. Es gab an unserem Stand einen regen Austausch und vielfältige Diskussionen zu den angebotenen Vorträgen und den spannenden „Data Vision“ Themen.

Einige Vorträge auf der Veranstaltung haben sich sehr gut ergänzt und das Wissen rund um die Themen Big Data und Data Lake für die Teilnehmer enorm geschärft. Sowohl der Vortrag der Deutschen Bahn „Der Data Lake, gibt es ihn wirklich?“ als auch der Vortrag von Daimler TSS „Sind Data Lakes die neue Core DWH’s?“ haben einen sehr guten Überblick gegeben, wie man Big Data erfolgreich aufsetzt und umsetzt. So wurde zum Beispiel bei der Deutschen Bahn die interne Big Data Truppe als Start up „Zero.One.Data“ aufgesetzt. Und dies mit den für den Erfolg typischen Erkenntissen das Organisation, Architektur, Sponsorship, Vision, Engagement und Glaube an den Erfolg die tragenden Säulen sind. Im Daimler TSS Vortrag wurden die Erkenntnisse zu Big Data Architekturen weiter vertieft. Die ersten euphorischen Ansätze - so einfach wie möglich - alle Daten in einen Data Lake zu laden und dann mit dem Konzept „Schema on Read“ direkt auf die Rohdaten für die Analyse zuzugreifen, können als gescheitert angesehen werden. Denn typischerweise benötigt man ähnlich wie bei Data Warehouse Architekturen eine durchdachte Architektur: eine Schicht zum „Laden der Daten“, zum „Verarbeiten der Daten“ und zum „Nutzen der Daten“. So werden Big Data und Data Warehouse auch nicht als sich konkurrierende, sondern als sich ergänzende Konzepte gesehen. Auch der its-people Vortrag „Mehr Speed, mehr Power für Ihr Kunden Data Warehouse mit einem Data Lake“ zeigt den Mehrwert der Koexistenz eines Data Warehouses mit einer Big Data Lösung auf.

Die Erkenntnisse aus 2 Tagen Oracle Data Vision: Hinsichtlich der Professionalisierung gibt es für Big Data noch gewaltige Herausforderungen zu meistern. Heute gibt es vor allem Tools, Tools, Tools und die Umsetzung erfolgt mit coding, coding, coding. Benutzeroberflächen zur Produktivitätserhöhung und ausgereifte Konzepte und Architekturen für die erfolgreiche Umsetzung des Ganzen sind erst noch am Entstehen.

Wenn Sie mehr zur Oracle Data Vision erfahren möchten oder an meinem Vortrag interessiert sind, dann sprechen Sie mich bitte direkt an. Frank.Sommerer@its-people.de. Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Zurück

Einen Kommentar schreiben