SQL Developer effizient nutzen - Schneller SQL-Statements schreiben

von Sabine Heimsath (Kommentare: 0)

Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein echter Performance-Booster, der mir jeden Tag die Arbeit erleichtert:

Es gibt im SQL Developer die Möglichkeit, sowohl aus dem Data Grid einer Tabelle wie auch im Ergebnis-Fenster eines Worksheets gezielt mehrere Spaltennamen in die Zwischenablage zu übernehmen, und zwar mundgerecht kommasepariert!

Beispiel

Voraussetzung ist, dass mindestens eine Datenzelle markiert wird, denn die Spaltenüberschrift selbst kann nicht markiert werden. In diesem Beispiel wurden die ersten beiden Zellen ausgewählt. Mit der rechten Maustaste klickt man auf einen Spaltenheader (wichtig!), damit der Menüeintrag 'Ausgewählte Spaltenüberschriften kopieren' erscheint.

Markierte Zellen und Kontextmenüeintrag 'Ausgewählte Spaltenüberschriften kopieren'

Durch den Klick auf 'Ausgewählte Spaltenüberschriften kopieren' übernimmt der SQL Developer die Spaltennamen in die Zwischenablage. Von dort kann man sie direkt in den Editor einfügen, um das * zu ersetzen.

Die Spaltennamen können direkt in den Editor eingefügt werden

Fazit

Bei wenigen Spalten schützt diese Funktion vor Vertippern, bei vielen Spalten erspart sie zusätzlich das Kopieren aus anderen Quellen und das manuelle Einfügen der Kommas, was je nach Anwendungsfall die Geschwindigkeit beim Editieren deutlich erhöht.

Zurück

Einen Kommentar schreiben