SQL Developer effizient nutzen - Werte kommasepariert einfügen

von Sabine Heimsath (Kommentare: 0)

Aus der Reihe SQL-Developer-Features, die man unbedingt kennen sollte, möchte ich einen weitgehend unbekannten Zeitsparer vorstellen:
Das Einfügen von Daten aus einem Data Grid/Result Set als kommaseparierte Liste.
Hierbei handelt es sich nicht um einen Kopiervorgang über die Windows-Zwischenablage, sondern um ein besonderes Verhalten beim Drag-n-Drop-Prozess.

Markiert man in einem Data Grid mehrere Zellen (untereinander oder hintereinander) und zieht diese in ein Worksheet, so werden diese Werte durch Kommas getrennt eingefügt.
Das kann sehr hilfreich sein, wenn man ein SQL-Statement zusammenbaut und dabei auf bestimmte Werte einschränken möchte.

Und das Beste:
Es funktioniert auch im Data Grid des Object Viewers:

Zu beachten

  1. Markiert man nicht nur eine Spalte oder eine Zeile, wird bei diesem Vorgang nicht zwischen alle Werte ein Komma gesetzt, sondern beim Wechsel in eine neue Zeile eben ein Zeilenwechsel - der leider in einer Expression List nicht nützlich ist.
    (Geübte Nutzer können hier schnell die Zeilenumbrüche (\n) durch Kommas ersetzen.)

  2. Außerdem wird das beschriebene Prozedere bei Dezimalbrüchen scheitern, wenn die NLS-Einstellungen ein Komma als Dezimaltrenner vorgeben, denn diese werden auch als Komma in die resultierende Liste übernommen.
    In den meisten Fällen dürfte dieses Feature allerdings für Schlüsselwerte verwendet werden, so dass dieses Problem nicht zu sehr ins Gewicht fällt.

Es könnte noch mehr gehen...

Nun gibt es Optimierer wie mich, die sich wünschen, dass Strings bei diesem Vorgang zusätzlich in Hochkommas gefasst würden. Und dass beim Einfügen auch noch Duplikate eliminiert würden.
Falls Sie auch zu diesen Menschen gehören, surfen Sie doch kurz zum SQL Developer Exchange und geben Sie der entsprechenden Erweiterung 10 Sternchen. Dafür ist nur ein (kostenloser) Oracle TechNet Account notwendig, und den haben Sie ja sowieso, oder?

Zurück

Einen Kommentar schreiben