DOAG Vorträge 2017

its-people ist dieses Jahr mit 4 Vorträgen und 1 Panel Diskussion auf der kommenden DOAG 2017 vom 21. - 24. November in Nürnberg vertreten.

Schauen Sie doch mal vorbei!

Die Vorträge stehen direkt nach Ende des jeweiligen Vortrags hier zum Download bereit.

Sven Bosinger - Neuer, besser, schneller? - Neue DWH Features in Oracle 12.2

Stream "DWH & BI"

Dienstag, 21.11.2017

11:00 - 11:45 Uhr

Raum: Oslo

Beschreibung

Materialized Views sind eine gute Möglichkeit, wiederkehrende Abfragen in einem Data Warehouse zu beschleunigen. Dabei wird das Ergebnis des immer wiederkehrenden Select Statements oder ein Teil dieses Statements in der Datenbank persistiert. Die eigentliche Herausforderung besteht darin, dieses Ergebnis permanent aktuell zu halten. Werden die Daten im Data Warehouse mit einer hohen Frequenz oder real/near time geändert, so kann dieses aktuell halten eine große Herausforderung darstellen. Oracle hat dazu bereits einen veritablen Umfang an Funktionen geschaffen, um dies effizient zu ermöglich. Mit dem Datenbank Release 12.2 werden diese Möglichkeiten nochmals erweitert.

Stichworte hierbei sind:• Real-Time Materialized Views - • Statement-Level Refresh

Neben den Materialized Views ist die Daten-Partitionierung eine weitere Möglichkeit, um die Performance eines Data Warehouse zu steigern. Bisher musste eine Partitionierung von Tabellen schon im Design des Data Warehouse berücksichtigt werden. Seit Oracle 12.2 gibt es die Möglichkeit bereits bestehende Tabellen nachträglich zu partitionieren. Auch wurde der Split einer Partition, das heißt dass Aufteilen einer Partition auf 2 Folgepartitionen verbessert, so dass diese Operation nun auch Online im laufenden Betrieb durchgeführt werden kann. Zu guter Letzt hat Oracle im Release 12.2 im Kontext der Dimensional In-Database Analysis die Analytic Views eingeführt. Diese ermöglichen die Definition von Business Layern in der Datenbank. Dadurch soll die Komplexität bei der Erzeugung von Queries verringert werden.

In diesem Vortrag werden die oben genannten Neuerungen vorgestellt, anhand von Beispielen präsentiert und einer kritischen Analyse unterzogen.

Sabine Heimsath zusammen mit Jan Karremans, Oracle ACE - DBADev - Wie Hund und Katze? Das muss nicht sein!

Stream "Strategie & Business Practices"

Dienstag, 21.11.2017

14:00 - 14:45 Uhr

Raum: Stockholm

Beschreibung

Wir alle kennen sie: die Lagerfeuergeschichten, bei denen "die Anderen" sich so blöd angestellt haben, dass irgendetwas schrecklich schief lief.

"Die Anderen" – das sind je nach eigenem Standpunkt entweder die Developer oder die DBAs, je nachdem, auf welcher Seite man selber steht.

Aber warum wird eigentlich diese Unterscheidung gemacht, warum gibt es diese Gräben? Und vor allem: Was kann man tun, um diese Gräben zuzuschütten und zu einer Win-Win-Win-Situation (DBA, Dev, Kunde) zu kommen?

In diesem kurzweiligen Vortrag wollen wir die Zuhörer animieren, eingefahrene Sichtweisen in Frage zu stellen, und praktische Tipps geben.

Robert Marz - Oracle VM Server via OVM-REST Interface automatisieren

Stream: "Infrastructure"

Dienstag, 21.11.2017

17:00 - 17:45 Uhr

Raum: Budapest

Beschreibung

Oracle VM Server ist eine mächtige Virtualisierungsumgebung. Alle Administrationsaufgaben lassen sich über die Weboberfläche des OVM Managers erledigen. Zum Automatisieren ist diese aber nicht geeignet und auch das CLI hilft nur bedingt weiter.

Das REST-Interface des OVM-Managers hingegen bietet volle Flexibilität und Rückmeldungen, die in XML oder JSON formatiert sind. Allerdings ist die Dokumentation sehr gut versteckt und nicht alle Kommandos sind intuitiv einsortiert.

Der Vortrag führt in das REST Interface ein und zeigt in ausführlichen Live-Demos, wie das REST-Interface vom Browser aus angesprochen werden kann. Im Anschluss wird demonstriert, wie mit Javascript und Node.js eine Automatisierung und ein einfaches Reporting implementiert werden können.

Der Vortrag enthält eine ausführliche Live-Demo. Alle Beispiele und Skripte werden auf GitHub veröffentlicht.

Sabine Heimsath - SQLDeveloper geschickt erweitern - Ich mach mir die Welt...

Stream "Development: DB Development"

Mittwoch, 22.11.2017

13:00 - 13:45 Uhr

Raum: Foyer Tokio

Beschreibung

Der Start mit dem SQLDeveloper ist einfach, aber was geht sonst noch? Ich möchte Ihnen zeigen, wie Sie sich wohnlich einrichten können:

Reports und Dashboards:
Der SQL Developer kommt bereits mit einer Reihe vorgefertigter Reports.
Es ist ganz einfach, eigene Reports zu erstellen und das sogar als Master-Detail-Variante und mit schönen Charts.
Mehrere Charts lassen sich zu eindrucksvollen Dashboards zusammensetzen.

Der Connection Tree:
Die Kontextmenüs müssen nicht so bleiben, wie sie geliefert werden. Bauen Sie eigene Extensions ein und entrümplen Sie Überflüssiges.

Shortcuts:
Die vorkonfigurierten Shortcuts passen nicht immer zu den eigenen Bedürfnissen – und auch nicht unbedingt zu deutschen Tastaturen.
Es gibt so viele sinnvolle Möglichkeiten, Funktionen mit Tastenkombinationen zu verknüpfen – wählen Sie Ihre Favoriten, um sie an Ihre Arbeitsweise anzupassen!

Der Vortrag enthält ausführliche Live-Demonstrationen

Robert Marz - Panel Diskussion: DevOps - DBAs und Entwickler an einem Strang?

Donnerstag, 23.11.2017

14:00 - 14:45 Uhr

Raum: Shanghai

Beschreibung

Developer und DBAs, die an einem Strang ziehen?

Wie kann das gehen?

Was muss sich ändern?

Diskutieren Sie mit mit unserer Expertenrunde und nutzen Sie die Chance, Fragen zu stellen.