von Sabine Heimsath
DOAG 2017 Speaker

its-people ist dieses Jahr mit 4 Vorträgen und 1 Panel Diskussion auf der kommenden DOAG 2017 vom 21. - 24. November in Nürnberg vertreten. Schauen Sie doch mal vorbei!

Stream "Strategie & Business Practices", Dienstag, 21.11.2017,14:00 - 14:45 Uhr, Raum: Stockholm

Sabine Heimsath - DBADev - Wie Hund und Katze? Das muss nicht sein!

Weiterlesen

von Sven Bosinger
DOAG 2017 Speaker

its-people ist dieses Jahr mit 4 Vorträgen und 1 Panel Diskussion auf der kommenden DOAG 2017 vom 21. - 24. November in Nürnberg vertreten. Schauen Sie doch mal vorbei!

Stream "DWH & BI", Dienstag, 21.11.2017, 11:00 - 11:45 Uhr, Raum: Oslo

Sven Bosinger - Neuer, besser, schneller? - Neue DWH Features in Oracle 12.2

Weiterlesen

von Peter Welzig
Azure

Nachdem im ersten Teil der Überblick über die in Azure von Microsoft angebotenen Datenbank-Dienste im Fokus stand, soll nun im zweiten Teil der Überblick auf die von Microsoft in Azure angebotenen Services zum Thema „Data and Analytics“ ausgeweitet werden.

Weiterlesen

von Sabine Heimsath

This article is part of series that used to be called OTN Appreciation Day.

(Oracle Tech Net (OTN) recently changed its name to Oracle Developer Community (ODC)).

The Appreciation Day's purpose is to say 'thank you' for the wealth of help and information we received for so many years by writing an article about an Oracle-related topic. This one is about why I abandoned Oracle joins in favour of ANSI joins...

Weiterlesen

von Andreas Hoffmann
Aktion Pink

its-people definiert sich nicht nur über fachliche und professionelle IT-Themen, sondern auch über den Teamgedanken und soziales Engagement. Eine Gruppe its-peopler nahm dieses Jahr daher erneut an der "Aktion Pink" zugunsten der Brustkrebsaufklärung teil.

Weiterlesen

von Jörg Osarek
@pixabay

Trends in der automatischen optischen Inspektion (AOI)

In der hochwertigen Massenfertigung ist die „Optische Inspektion“ ein wichtiges Qualitätswerkzeug. Über die Beschäftigung mit immersiven Themen (Virtual- Augmented- und Mixed Reality) bin ich dabei in den letzten Jahren gelegentlich mit dem Thema „Automatisch Optische Inspektion (AOI)“ in Berührung gekommen.

Gerade die letzten Monate war es spannend zu sehen, wie sich einige Trends sortieren, auseinanderdriften sowie neu kombinieren. Nämlich: Optische Muster- und Objekterkennung und gemischte Objekterkennung mit Tiefeninformation und der Einsatz von Komponenten künstlicher Intelligenz (KI/AI).

Weiterlesen

von Ralf Rückert
@fotolia

Agile Entwicklung hat sich über die letzten Jahre in globalen/internationalen Entwicklungsteams etabliert. Zunehmend halten diese Methoden auch in großen Unternehmen Einzug. Während in stabilen und selbstorganisierten Teams mit schnellen Release-Zyklen Agilität mit Methoden wie Scrum und Kanban effektiv umsetzbar ist, stößt man in Großprojekten oder Programmen mit mehr als 100 Mitgliedern schnell an die Grenzen dieser Methoden.

Auch treffen hier oft bestehende Management-Strukturen mit klassischen Berichtswegen auf kleine agile Einheiten mit komplett anderen Vorgehensweisen. Oftmals fehlt genau an den Schnittstellen zwischen alter und neuer Welt das gegenseitige Verständnis.

Weiterlesen

von Theodor v. Verschuer
@fotolia

Was unterscheidet die Disposition in Anlagenbau-, Instandhaltungs- und Reparaturbetrieben von der in Produktions- und Distributionsbetrieben?

Der Anspruch ist, dass trotz teilweise unvorhersehbarem Verbrauch 80% der Teile vollautomatisch disponiert und auch automatisch bestellt werden. Um dies zu erreichen, ist eine strukturierte Vorgehensweise unerlässlich. Exemplarisch beschreibe ich Ihnen hier das aus persönlicher Sicht sinnvolle Verfahren.

Weiterlesen

von Torsten Zimmermann
@fotolia

Eine große Anzahl von Produkten in Kombination mit vielen Lokationen und verschiedenen Märkten können eine echte Herausforderung für ein effektives Einkaufsmanagement darstellen. Hier können jedoch automatisierte Prognosen helfen. Dies spart wichtige Zeit, sodass der Planer sich nur um die Ausnahmen kümmern muss.

So bietet SAP MM oder beispielsweise SAP APO hier glücklicherweise die Möglichkeit einer automatisierten Prognose. Funktional gibt es zwischen MM und APO einige Unterschiede: Letztgenanntes System bietet mehr Möglichkeiten. Das heißt jedoch nicht, dass jede angesprochene Funktion auch in SAP MM verfügbar ist. Generell ist es sinnvoll, bei der Etablierung von Prognoseprozessen strukturiert vorzugehen.

Weiterlesen

von Thomas Algermissen
iStock-540575192

Process-Mining ist eine Ableitung von Prozess-Schritten aus realen Daten mithilfe moderner Analysemethoden. Damit wird es möglich, die real durchlaufenen Prozesse grafisch darzustellen und hinsichtlich Varianzen, Laufzeiten, Kosten, Ressourcenverbrauch, etc. zu untersuchen. Darüber hinaus ist es ein wirksames Mittel zur Überprüfung von Compliance-Richtlinien.

Das Besondere hierbei ist, dass die Grundlage Daten sind und nicht das Ergebnis einer Befragung, Multimomentaufnahme oder eines umfangreichen Erhebungsprojektes.

Weiterlesen