Newsletter 12/2016

Liebe Leser und Abonnenten,

Es ist wieder einmal vollbracht - vom 15. bis 18. November tummelten sich nach Angaben des Veranstalters rund 2.500 Teilnehmer auf der diesjährigen DOAG Konferenz und Ausstellung. Sie besuchten die Stände der ca. 60 Aussteller und informierten sich in etwas mehr als 470 Vorträgen und Panel-Diskussionen über den Stand der Dinge rund um Oracle Technologie, Tools und Anwendungen in ihrem jeweilig spezifischen Interessensgebiet.

Von den Zahlen her also eine Stagnation bei den Ausstellern, bei Teilnehmern und Vorträgen eine erneute Steigerung gegenüber dem Vorjahr (2.100, 450). Berücksichtigt man die Endlichkeit der Ausstellungsfläche also eine Fortschreibung einer Erfolgsgeschichte? Diese Beurteilung muss und wird natürlich jeder Teilnehmer für sich selbst ziehen. Eine Bilanz, die insgesamt sehr positiv ausfällt, hat unser neues Mitglied Christian Rogge in seinem Beitrag als DOAG-"Ersttäter" aus der Sicht eines Teilnehmers gezogen.

Er spricht darin aber auch einen Punkt kritisch an, der die engagierten Aussteller unmittelbar betrifft: Je intensiver man als Teilnehmer die Zeit nutzen und sich informieren will, umso weniger Zeit bleibt in der knappen Wechselzeit zwischen zwei Vorträgen für ein vertiefendes Gespräch am Stand eines Ausstellers. Daher fällt die Bilanz für its-people als Unternehmen stark differenziert aus:

Mit der Auswahl der Themenschwerpunkte Cloud, Security und Support hat die DOAG ganz offensichtlich die Bedürfnisse der Anwender getroffen. So ist die steigende Teilnehmerzahl am wahrscheinlichsten zu erklären. Ein großes Lob an die Organisatoren der DOAG, wie sie in einem aufwändigen Bewertungsverfahren sicherstellen, dass trotz der Masse an Vorträgen die Klasse, sprich Qualität der Vortragsinhalte, auf hohem Niveau gehalten wird.

Wir selbst sind mächtig stolz auf die durchweg positive Resonanz der Teilnehmer auf die Beiträge unserer Referenten. Wir leiten diese positive Resonanz aus klassischen Indikatoren ab wie Teilnehmerzahlen in den Vorträgen oder direktes Feedback von Teilnehmern gegenüber den Referenten. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an all diejenigen, die sich trotz der Hektik, die Zeit dafür genommen haben. Und wer dies noch nachholen möchte: Im Beitrag "Vorträge zum Download" wird auf die Webseite verlinkt, von der die Beiträge heruntergeladen und bewertet werden können.

Andererseits: Wenn sich die Möglichkeiten für intensivere und weitergehende Gespräche auf die Zeiten und Events außerhalb der Standöffnungszeiten konzentrieren - wozu dann einen solchen unterhalten?

Der direkte Dialog mit unseren Kunden, Partnern und Interessenten, auch im Rahmen von Konferenzen, ist uns extrem wichtig. Welche Angebote wir dazu auch heute schon nutzen, dazu sollen Ihnen die nachfolgenden Beiträge einen kleinen Eindruck geben.

Und Ihnen wie immer: Viel Spaß beim Lesen

Harald Sellmann
Geschäftsführer its-people GmbH

Aktuelles

DOAG 2016: Download der Präsentationen

Autor: Harald Sellmann, Geschäftsführer its-people GmbH

http://www.its-people.de/doag-2016.html

Jens Behring:
"Quo vadis datum? Data Lineaging in gewachsenen Warehouse-Strukturen"


Sven Brömer:
"Eine Karte sagt mehr als 1000 Worte"


Sabine Heimsath:
"Scripting mit SQLcl - Batchscripts auf einem neuen Level"


Robert Marz:
"CSV mit reinem SQL und der Magie von JSON_TABLE einlesen"


Robert Marz:
"Werkzeuge für DBAs und Cloudnutzer: ssh"


Sie haben dort auch die Möglichkeit, den Vortrag zu bewerten. Wir freuen uns auf Ihre ehrliche Meinung!

Und für den Fall, dass Sie sich ein Bild vom Menschen hinter dem Vortrag machen oder in Erinnerung rufen möchten: Ein Klick auf den Namen der Referentin oder des Referenten bringt Sie auch hier weiter.

Falls das download Bild rechts nicht funktioniert bitte hier drücken: link

Berichte & Informationen

DOAG 2016: Eindrücke eines "Ersttäters"

Autor: Christian Rogge, Senior Professional its-people

Klar war von anderen Messen, dass bei der angebotenen Themenvielfalt ein Konzept her musste, um möglichst viel von den 10 über den Tag verteilten 45-minütigen Vorträgen mitzunehmen. Bei bis zu 20 parallelen Veranstaltungen aus 8 Themengebieten kein einfaches Unterfangen. Also wählte ich die Farbe gelb als meinen Leitfaden, was im DOAG-Flyer dem Themengebiet "Data Warehousing & Business Intelligence" entsprach.

Ganz war diese Linie jedoch nicht einzuhalten: zum einen gab es für mich technisch Angehauchten auch spannende Vorträge aus dem Bereich Development und zum anderen musste nach der kompakten Infiltrierung neuen Wissens einfach ein Vortrag einer ausgedehnten Mittagspause zur geistigen Erfrischung weichen. Der Plan "erlaubte" ja nur die üblichen 15 Minuten. Diese reichten jedoch gerade, um entweder einen dringend benötigten Kaffee zu sich zu nehmen, an den Ständen einiger Aussteller vorbeizuschlendern oder aber sich mit dem eigenen Standpersonal kurz auszutauschen. Dann wartete bereits die nächste wohl vorbereitete Präsentation.

Mit einer lockeren Gemeinschaftsveranstaltung klang der offizielle Teil um 19 Uhr aus. Da mir ein erfahrener Kollege den Mittwoch für den Besuch empfohlen hatte, kam ich sogar in den Genuss des Community-Abends, der sich hervorragend zur Verarbeitung des gerade Erfahrenen und zum Networking mit Gleichgesinnten eignete. Gegen 22 Uhr steuerte ich dann nach einem langen, abwechslungsreichen Tag höchst zufrieden mein Hotel an.

Dabei fiel mein Resümee mit 7:2 für die richtig gewählten Vorträge sehr positiv aus. Die meisten Vortragenden verstanden es mit praktischer Anschauung, mir ein komplexes Thema anschaulich näher zu bringen und mich für ein tieferes Einsteigen anzuregen. Und - um es mit den abgewandelten Worten des großen Sokrates zu sagen: "Es war interessant zu sehen, was ich bereits weiß - aber noch viel interessanter, was ich alles nicht weiß!".

Die anderen interessanten, aber verpassten Vorträge kann ich nun dank des Download-Links in Ruhe nacharbeiten. Wenn es also das Projektgeschäft erlaubt, kann es nur heißen: DOAG 2017 - ich bin dabei!

Veranstaltungen

Wissenstransfer: its-people goes international

Autor: Harald Sellmann, Geschäftsführer its-people GmbH

Seit mehreren Jahren sind unsere Professionals aber auch auf internationalen Konferenzen im Oracle-Umfeld unterwegs, seit letztem Jahr auch mit eigenen Beiträgen.

Am 7. Dezember 2016 ging die "Tech16" der UKOUG zu Ende, die (parallel mit der "Apps16" und der "JDE16") in Birmingham, Großbritannien stattfand. Nach positiven Erfahrungen und ebensolcher Resonanz war Sabine Heimsath, its-people Portfolio-Manager "Development" und Oracle Ace Associate, zum zweiten Mal mit einem Beitrag vertreten. Und zum ersten Mal war auch Robert Marz, its-people Portfolio-Manager "Datenbanken", mit einem Beitrag dabei.

RMOUG (Robert Marz Oracle User Group?): Nein, ganz so weit ist es noch nicht, dass unser Datenbank-Portfolio-Manager seine eigene User Group hätte. In diesem Fall steht das "RM" noch für Rocky Mountains, deren User Group in der Zeit vom 7.-9. Februar 2017 die "RMOUG Training Days 2017" in Denver, Colorado, durchführt. Robert Marz wird mit den Vorträgen "Parse CSV-Files with Pure SQL & the Magic of JSON_TABLE" und "Taking Batch Scripting to the Next Level With SQLcl" vertreten sein.

Link

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

Autor: Harald Sellmann, Geschäftsführer its-people GmbH

Der Beitrag von Sabine Heimsath, "The Joy of SQL Developer" wurde seitens der DOAG für die APEX Connect angenommen und wird im Stream "SQL & PL/SQL" zu sehen und zu hören sein.

Im gleichen Stream werden Sie auch Robert Marz erleben, wenn er zum Thema "rest-db-links: Zugriff auf Datenbanken mit ORDS, REST & JSON" referiert.

Wir würden uns natürlich am meisten freuen, wenn wir Sie im Rahmen der APEX Connect persönlich begrüßen dürften.  Sollten Sie es nicht nach Berlin schaffen, können wir Ihnen zumindest in Aussicht stellen, dass sie die Beiträge anschließend hier zum Download finden.

Das Programm finden Sie unter dem link

Partnerschaften

Interner Partner

IT-Experte für SQL Datenbanken auf Windows (Server) und UNIX-Derivaten

Wir freuen uns, Ihnen heute Christian Rogge vorzustellen. Er startete als Senior Professional zum 01. November 2016 bei der its-people GmbH.

Sein beruflicher Schwerpunkt liegt mit mehr als 20 Jahren Erfahrung bei ETL-Systemen in Oracle Data Warehouses. Im Laufe seines Berufsweges eignete er sich die Fähigkeit an, Projekte sowohl technisch als auch inhaltlich zu leiten. Technisch z.B. bei Planung von Upgrades und Einarbeitung von neuen BI Features, inhaltlich etwa durch Erarbeitung dieser Features mit der Fachabteilung oder Planung von Dateiformaten mit Datenlieferanten.

Eine ITIL-Zertifizierung unterstützt sein Wissen beim Change Management in globalen Projekten und besondere Stärken im (PL/) SQL-Tuning runden sein Profil ab. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Gerne erhalten Sie weiterführende Information über diesen Professional unter frankurt@its-people.de.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Christian Rogge!


Newsletter 12/2016

Sie möchten den its-people Newsletter nicht mehr erhalten?
Melden Sie sich hier vom Newsletter ab .

Impressum

enterpriser GmbH & Co. KG · Lyoner Straße 44-48 · 60528 Frankfurt
Telefon : +49 69 24751980 · E-Mail: webmaster@its-people.de
Geschäftsführer: Thomas Algermissen, Thomas Kraemer
HRA 42547 - Amtsgericht Frankfurt

Copyright 2015 © enterpriser GmbH & Co KG. Alle Rechte vorbehalten. enterpriser GmbH & Co KG versendet E-Mails nicht unaufgefordert. its-people© und bcs-people©: Dachmarken der enterpriser GmbH & Co. KG